Es erfolgt ein Ausbau der Deutschen Post DHL Group in Zusammenarbeit mit der Russian Post in Bezug auf den internationalen Paketversand.
Bereits in Berlin ist die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen ersichtlich. Es werden dort Pakete von der Deutschen Post an die Russian Post übergeben.
Die daraus resultierten wachsenden Auslastung des eigenen Paketnetzwerks ist sehr profitabel für die Russian Post.

Die Laufzeiten zum Versenden von Paketen nach Russland können gute Qualität und Stabilität aufzeigen

Nürnberg, 08. Dezember 2016:

In gemeinsamer Kooperation der Deutschen Post, welche sich weltweit als Marktführer etabliert hat, mit der Russian Post soll ein Ausbau bei der Versendung internationaler Pakte entstehen. Die Russian Post ist das staatliche Postunternehmen in Russland.

Dieser geplante Ausbau mit Hilfe der Zusammenarbeit wurde von den beiden Vorstandsvorsitzenden Fran Appel und Dmitry Strashnov in Bonn beschlossen. Die genannte Vereinbarung erfolgte als Reaktion darauf, dass sich die Paketmengen auf Grund des im Boom befindlichen E-Commerce massiv erhöhen.

Hierbei ist nun festgelegt worden, dass die DHL-Pakete für Russland schon in Berlin an die Russian Post weitergegeben werden. Diese bringt die Pakete dann nach Russland zu den jeweiligen End-Empfängern. Die Ausführung dieses Beschlusses wird dann dazu führen, dass die Deutsche Post entlastet wird und im Gegenzug dazu die russische Post eine bessere Auslastung des Netzwerkes erhalten kann. Laut Frank Appel, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Post DHL Group, können sich die Kunden durch diese Vereinbarung auf eine bessere Qualität und Zuverlässigkeit bei der Paketzustellung verlassen. Weiterhin meint er, dass auch die zentralen Anforderungen im Versandhandel, welcher über die Grenzen hinausgeht, so besser eingehalten werden können und gleichzeitig besteht dadurch ebenfalls die Möglichkeit, dass die Position als Marktführer im Bereich des E-Commerce weiter ausgebaut wird.
Dmitry Strashnov (Generaldirektor der Russian Post) gab den Hinweis, dass durch den boomenden E-Commerce-Handel neue logistische Lösungen entwickelt werden müssen. Zudem stellt er fest, dass die Logistik durch diese länderübergreifende Zusammenarbeit ein neues Niveau erreichen kann und somit auch die Lieferzeiten reduziert werden können, was hier eine Verbesserung der Service-Qualität für die Empfänger zur Folge hat.
In Planung ist neben dieser Zusammenarbeit im Paketbereich auch eine Kooperation bei der Versendung internationaler Brief- und Werbesendungen.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen rund um das Thema Russland Lieferungen.

 

Ihr Team der internationalen Spedition TRANSALEX